Mittwoch, 9. Januar 2013

Wieder nix in Berlin zu holen



Am Samstagmittag ging es nur 14 Tage nach dem letzten Auswärtsspiel wieder in das Erika-Heß-Eisstadion in Berlin. Nur im Vergleich zum letzten Spiel gab es einen großen Unterschied, denn die Saale Bulls mussten mit Enrico Ehrhardt, Marcel Schulz, Istvan Pal und Marius Riedel gleich auf vier Leistungsträger aus dem Kader verzichten. Und so standen sie mit nur 10 Feldspielern gegen die Mannschaft von FASS Berlin auf dem Eis. Und die Berliner wollten auch gleich zeigen wer Herr im Haus ist. Nach nicht einmal 3 Minuten musste Stefan Hoffmann nach dem Treffer des Berliners Reinhardt hinter sich greifen und es sollte leider nicht das letzte Mal in diesem Spiel bleiben.


Zwar konnten die Bulls im Vergleich zum Spiel gegen den Schlittschuhclub besser mithalten, aber trotzdem waren die Berlin ein Stück cleverer und auch schneller auf dem Eis unterwegs. Und so wurde es eine recht einseitig Vorstellung auf dem Eis mit 3 weiteren Treffern bis zur ersten Pause. Zum Ende des 1. Drittels verletzte sich der Berlin Spieler M. Reinhardt mit einem Kieferhöhlenwandbruch schwer und auf diesem Wege gute Besserung aus der Saalestadt.

Auch in den folgenden beiden Spielabschnitten wollten die Saale Bulls nicht so recht zu ihrer Konzentration und damit nicht ins Spiel finden. Und dies nutzten die Berlin für weitere Treffer aus. Hinzu kam noch der Umstand, dass von der Hallenser mal wieder die erspielten Torchancen nicht umgesetzt werden konnten und dies muss einfach in so einem Spiel passieren um überhaupt eine Chance zu haben.

Und so endete leider auch dieses Spiel mit einer Niederlage für die Saale Bulls und den Ehrentreffer zum 1:11 für sie konnte im zweiten Abschnitt Florian Leyser erzielen.

Doch es heißt weiter nach vorn schauen und im nächsten Spiel wieder mit ganzer Mannschaftsstärke antreten. Denn dort steht am 16.12.2012 um 19 Uhr das Derby gegen die LEC Leipzig an.

Bilder zum Spiel gibt es  => hier.

Endstand: 11:1 (4:0 / 3:1 / 4:0)

Tore:
1. Drittel: 1:0 Reinhardt; 2:0 Konietzky; 3:0 Hesse; 4:0 Kugler;
2. Drittel: 5:0 Kraft; 6:0 Konietzky; 7:0 Hesse; 7:1 Leyser;
3. Drittel: 8:1 Konietzky; 9:1 Konietzky; 10:1 Balko; 11:1 Aicher

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über den Autor

Mein Bild

Unterwegs in und um Halle (Saale) und dort bei den Bewertungen aktiv. Hinzu kommt noch meine alte Heimat Leinefelde und meine zwischenzeitlicher Wohnort Berlin.