Aus dem Sommerfest wurde mehr

Das Sommerfest des CDU Kreisverbandes Halle (Saale) im Krug zum grünen Kranze.

Und da ist er wieder ...

Die Seite erstrahlt in einem neuen Look und nun geht es wieder los.

Warum ich Eishockey so liebe…

Aufräumarbeiten in der Volksbank Arena nach dem Hochwasser.

CDA-Mitgliederversammlung zum Grundsatzprogramm

Die CDA Halle (Saale) diskutiert über das Grundsatzprogramm der CDU Sachsen-Anhalt.

Sommerfest 2013 bei Rotation Halle Schwimmen

Zum Sommerfest zu Gast beim Tauchclub Delphin Halle (in Landsberg).

Mittwoch, 23. Januar 2013

Wieder zurück ins Spiel und zum Sieg gekämpft



Die Jungs von der zweiten Mannschaft der Saale Bulls hatten es zum „Großkampftag“ der Regionalliga Ost im Rückspiel mit den Black Dragons 1B zu tun. Diese konnten im spannenden Hinspiel mit 3:4 auswärts geschlagen geben und so brachte allein diese Tatsache einiges an Spannung ins Spiel. Denn, wie bereits im Vorbericht geschrieben, die Thüringer wollte wenigstens diese 3 Punkte für sich sichern.

Und so spielte die Gäste in der Volksbank Arena auch auf und setzten die Bulls, welche mit ihrer neue Verstärkung Normen Müller und der Hilfe von Max Veltwisch aus der Oberligamannschaft der Saale Bulls antraten, von Beginn an unter Druck und diese hatte Schwierigkeiten aus dem eigenen Drittel herauszukommen. Die Bulls sahen dort zum Teil nicht gut aus und die Gäste konnten mit 2 Toren in Führung gehen. Und so musste auch Kapitän Marius Riedel nach dem Spiel feststellen: „Ich denke wir hatten, wie in fast allen unseren Spielen, ein schwaches erstes Drittel, aber haben uns danach zurückgekämpft und war ab dem zweiten Drittel die bessere Mannschaft.“

Regionalliga am Sonntag – Überraschung in Berlin



Am letzten Sonntag war „Großkampftag“ in der Regionalliga Ost, denn alle Mannschaften spielten und hatten es teilweise mit harten Brocken zu tun. Dabei gab es einige zu erwartende Ergebnisse, aber auch eine Überraschung war dabei.

Den Anfang machte der Schlittschuh Club Berlin, welcher die Bombers aus Bad Muskau zu Gast hatte. Die Berliner gingen als eindeutiger Favoriten ins Spiel und setzten auf ihr Können. Mit ihrem schnellen und abgeklärten Spiel unter Trainer Harald Kuhnke setzten sie sich deutlich mit 8:2 gegen die Sachsen durch.

Das zweite Spiel fand am Nachmittag am Glockenturm in Berlin bei den ECC Preussen statt, welche die U22 Mannschaft des ETC Crimmitschau als Gegner auf dem Eis hatten. Rein weg von einem Blick auf die Tabelle waren die Crimmitschauer als Tabellenführer mit 10 Siegen klarer Favorit. Aber diesen Favoritenstatus wollten die Preussen ihnen wohl nehmen, denn sie gingen mit vollem Einsatz in Spiel.

Sieg nach Penaltyschießen gegen Devils



Am Sonntagabend spielte auch die zweite Mannschaft aus unserer Nachbarstadt gegen die Devils aus Dresden, welche aufgrund der Saison als Favoriten ins Spiel gingen. Der LEC trat mit einer leicht veränderten Mannschaft und Grigori Schmidt im Tor an. Es war ein recht körperbetontes Spiel, welches von einer Menge Strafen für beide Seiten geprägt war. Das ganze gipfelte dann in einem Schlittschuhtritt und einer Matchstrafe für den Dresdner Stefan Gulde. Die Gastgeber konnten in der 17. Minute mit 1:0 in Führung gehen.

Im Mittelabschnitt kamen die Dresden wieder zurück und zog binnen zwei Minuten auf 2:1 davon. Aber mal wieder war es Julian Grund, welcher die Leipziger zurück ins Spiel brachte, denn er konnte in der 25. Spielminute mit einem Schlagschuss den Ausgleicht wieder herstellen.

Oberliga am Sonntag – Leipzig hält Platz 2



Nach der herben Derbyniederlage der Saale Bulls ging es für einen Teil der Mannschaften auch am Sonntag mit den Ligaspielen weitere. Und so waren die Icefighters Leipzig am Sonntag bei den Wild Boys Chemnitz zu Gast und konnten dort in den Spiel zweiten Platz der Tabelle festigen. Nach den klaren 11:2-Kantersieg in Chemnitz haben sie nun wieder fünf Punkte Vorsprung vor Verfolger FASS Berlin. Vor allem im zweiten Drittel (6:0) spielten die Leipziger ihre Überlegenheit aus. Mit diesen 3 wichtigen Punkten sichern sich die Sachsen weiter Platz 2 und somit die Teilnahme an der Zwischenrunde.

In einem hart umkämpften Match unterlagen die Black Dragons Erfurt mit 4:5 n. V. in der heimischen Kartoffelhalle gegen Tornado Niesky.

Verstärkung auf dem Eis für die Regio



Die Regionalligamannschaft der Saale Bulls hatte seit dieser Woche eine Verstärkung auf dem Eis bekommen. Und diese Verstärkung ist kein Unbekannter in Halle (Saale), denn es ist Normen Müller, welcher nach 4 Jahren Enthaltsamkeit wieder auf halleschen Eis steht. Seine aktive Karriere startete er nach den verschiedenen Jugendmannschaften bereits im Jahr 1999 bei den Eisbären Juniors Berlin und spielte dort bis zum Ende der Saison 2000/2001 in der Oberligamannschaft.

Es folgte im gleichen Jahr der Wechsel, zusammen mit seinem Bruder Kevin Müller, nach Halle zu den Saale-Teufeln, wo er die nächsten Jahre als Stürmer aktiv war. Nach dem Ende der Saale-Teufel ging er von 2004 bis 2008 für die Saale Bulls auf Punktejagd und schaffte mit diesen auch den Aufstieg in die Oberliga Ost. Im Jahr 2008 beendete er seine aktive Karriere im Profisport.

Sonntag, 20. Januar 2013

Und mal wieder nichts in Leipzig zu holen



Zum Samstagabend stand im Leipziger Vorstadtzelt das vierte und damit letzte Derby zwischen den Icefighters Leipzig und den Saale Bulls Halle auf den Spielplant. Und es waren dort zum einen noch einige Rechnungen vom letzten Derby mit dem 8:2 Sieg der Bulls offen. Zum anderen hatte die Saale Bulls bei dem Gewinn des Spieles und damit der drei Punkte die Chance auf den vorzeitigen Titelgewinn in der Oberliga Ost. Und diese sollte dann eigentlich auch auf fremden Eis gefeiert werden.

Aber wie so oft im Leben kommt es anders als Gedacht und gewünscht. Denn die 200 mitgereisten Fans der Saale Bulls sahen auf dem Eis nicht dieselbe Mannschaft, wie im letzten Derby oder zumindest eine Mannschaft, welche immer noch nicht mit den Verhältnisse in Taucha zurechtkommen.

neues Video - Winter bei der Hundespielstunde

Die Bilder von der heutigen Hundespielstunde bei "Ihr Hundesitter" aus Halle (Saale), welche dank des netten Winterwetters (viel zu kalt, aber so ist halt der Winter) wieder bei hübschen Schnee im Hintergrund entstanden sind, habe ich auch gleich zum neuen Hundspielstundenvideo verarbeitet.

Und natürlich ist auch dieses Video wieder in meinem YouTube-Kanal zu finden.

Der Winter ist zurück bei der Hundespielstunde



Diesen Sonntag stand mal wieder die Hundespielstunde von "Ihr Hundesitter" auf dem Wochenendplan, da der liebe Zeus die Gelegenheit bekommen sollte (welche er aber nur sehr eingeschränkt nutzt ;-) ) sich mit den anderen Hunden auf dem Hundeplatz zu vergnügen. Und so standen wir dann um kurz nach 10:00 Uhr (also für Sonntag eine nicht so schöne Zeit) bei bitter kalten Minustemperaturen am Heidesee auf dem Hunde- / Pferdeplatz.

Und es gab wieder eine bunte Mischung aus den verschiedensten Hunden mit Besitzern. Aber aufgrund der Temperaturen hielt es einen Teil der Besucher nicht so lange bei der Spielstunde.

Samstag, 19. Januar 2013

Video - "Megaherz - Heute Nacht"

So noch etwas Musik vor dem großen Derby im Eishockey zwischen Halle (Saale) und Leipzig im Tauchaer Zelt.

Für mich am besten passend zum Abend und zur Nacht das Lied von Megaherz "Heute Nacht".

Konzentration im Eishockeybereich bei Red Bull



Es tut sich etwas im Bereich der DEL und wenn die Planungen in die Tat umgesetzt werden, dann wird sich in der nächsten Zeit dort einiges ändern. Denn der momentane Namenssponsor der Münchner DEL-Mannschaft will den Club nun komplett übernehmen (so etwas hatte sich ja schon länger seit dem Einstieg als Sponsor abgezeichnet) und dann wird sich in den beiden Red Bull Clubs (München und Salzburg) sich verändern.

In Zukunft sollen dann wohl von nur noch einem Sportdirektor (dies soll wohl Pierré Page werden) geleitet werden und dieser bestimmt dann länderübergreifend die Geschicke der Mannschaften. Aber dies ist ja eigentlich ein ganz normaler Ablauf, wenn es einen neuen Eigentümer gibt. Und so können wohl beide Vereine effizienter arbeiten.

Zum Derby auf ins Zelt – und dann die Meisterfeier?



Nach einen klarer und zu jeder Zeit ungefährdeten Sieg mit 11:0 gegen die Black Dragons auf Erfurt haben die Saale Bulls heute wohl alles vorbereitet für das große Derby am Morgigen Abend gegen den Lokalrivalen aus Leipzig und als besonderes Bonbon den möglichen vorzeitigen Meistertitel der Oberliga Ost. Es wird somit mehr als spannend im komplett ausverkauften Zelt in Taucha werden.

Das Rahmenprogramm für den Abend steht auch schon, denn ab 17:30 Uhr gibt es vor dem Zelt der Leipziger noch ein beheiztes Vorzelt mit einer kleinen Fanparty vor dem Derby.

Freitag, 18. Januar 2013

MySpace in neuem Gewand mit neuen Chancen?



Vor zwei Tagen tat sich mal wieder etwas im Bereich der sozialen Netzwerk, denn zwei Jahre nach dem Kauf von MySpace durch Justin Timberlake zusammen mit anderen Investoren bekam der Netzwerk nun ein neues Gewand und einige veränderte Funktionen. Doch was kann das neue MySpace?

Kurz gesagt kann Myspace eigentlich alles, was die anderen gängigen sozialen Netzwerke (wie facebook und google+) auch können. Allerdings kann man zusätzlich auch noch Musik hören und bekommt direkt die Infos zu den Künstler welche man sich anhört, wie etwa deren Biografien und aktuelle Konzerte.

Insgesamt sieht das Ganze ein bisschen so aus wie ein Musik-Streaming-Dienst mit einer großen Leiste zum Musikabspielen am unteren Rand.

Zahl der Woche - 4



Die Zahl der Woche war die Vier, denn so oft konnten die Saale Bulls nun schon den Titel im Nord-Ost-Pokal der Oberliga gewinn und eine hübsche Serie aufbauen.

Den ersten Pokalsieg konnten die Saale Bulls bereits 2010 gegen den Derby-Konkurrenten in Leipzig, welche damals noch Blue Lions hießen. Die Grundlage für den Titelgewinn war ein 2:1-Erfolg im ersten Finalspiel auswärts in Leipzig. Ein mehr als hart umkämpftes 4:4 dann im Rückspiel in Halle (Saale) sicherte letztendlich den Titel.

Ein Jahr später waren die Finalgegner diesmal die Piranhas aus Rostock, welche in der Oberliga Nord spielen.

Thüringer Doppelwochenende



Nach dem letzten Wochenende mit den zwei Spielen im Nord-Ost-Pokal der Oberliga steht auch das kommende Wochenende in der Volksbank Arena ganz im Zeichen der schwarzen Drachen aus der thüringischen Landeshauptstadt. Und dies nicht nur in der Oberliga, sondern gleich Ligen übergreifend auch in der Regionalliga Ost.

Am Freitagabend steht das Spiel in der Oberliga der Bulls gegen die Black Dragons auf dem Plan. Zur gewohnten Anbullyzeit um 20:00 Uhr werden sich die Bulls krankheitsbedingt ohne Kai Schmitz, Robin Sochan, Enrico Ehrhardt und Enrico Pschibert auf Drachenjagd machen. Obwohl zwar nun durch die Ausfälle die Breite des Kaders ein wenig geschrumpft ist bleibt abzuwarten ob der MEC den Erfolg vom Sonntag (8:4) gegen Erfurt wiederholen kann.

Donnerstag, 17. Januar 2013

Undercover - In-A-Gadda-Da-Vida

Das Stück In-A-Gadda-Da-Vida befand sich im Jahr 1968 auf dem gleichnamigen Album der Gruppe Iron Butterfly und hat eine Gesamtlänge von 17:03 Minuten und nahm so auf dem Album die gesamte B-Seite ein (ja früher gab es so etwas noch auf den guten alten Schallplatten). Wie so oft bei so bekannten Lieder ist die Herkunft mal wieder sehr geheimnisumwogen  und über den Ursprung des Titels gibt verschiedene Geschichten.

Die bekannte Version der Geschichte erzählt, dass der Liedtitel in Wirklichkeit In the Garden of Eden (Übersetzt: Im Garten Eden) werden sollte, aber während der Proben und Aufnahmen vernuschelte Sänger Doug Ingle diese Zeile unter dem Einfluss von LSD in die Nonsensphrase In-A-Gadda-Da-Vida, welches ja dann auch die Titel geworden ist.

Die „kleinen“ Drachen fliegen am Gimritzer Damm ein



Am kommenden Sonntag (20.01.2013), und damit nur zwei Tage nach der ersten Mannschaft, kommt die 1B-Mannschaft der Black Dragons an den Gimritzer Damm und treten um 19 Uhr zum Rückspiel gegen die Bulls an. Das Hinspiel ging Anfang November mit 3:4 an die Hallenser und so wollen die Erfurter wohl nun ihrerseits die Punkte mit aus Halle nach Hause nehmen. Aber da haben die Bulls wohl etwas dagegen, denn auch diese wollen und brauchen die Punkte dringend in der Tabelle der Regionalliga Ost.

Momentan stehen die Bulls dort auf Platz 9, da die Preussen Juniors durch das bessere Torverhältnis vor ihnen liegen. Und so würden die 3 Punkte aus dem Spiel zumindest den achten Platz bringen.

Mittwoch, 16. Januar 2013

Regionalliga Ost am Wochenende (2. KW)



So nun noch ein kleiner Nachtrag zum vergangenen Wochenende. In der Regionalliga Ost standen am dort insgesamt 4 Spiele auf dem Plan und so langsam kommt die Saison in die heiße Phase, wo jeder Punkt für den Endstand wichtig wird.

Bereits am Freitagabend machte das Berlin-1B-Derby zwischen die ECC Preussen Juniors 1B und der Mannschaft FASS Berlin 1B den Anfang. Da sich die Preussen mit so einigen Spielern aus der Oberligamannschaft verstärkt hatten, präsentierten sie sich als ernstzunehmenden Gegner von FASS. Und so musste letztendlich das Penalty-Schießen die Entscheidung bringen und dort konnten sich die Preußen mit 6:5 n.P. durchsetzen.

Oberliga Ost am Pokalsonntag



Aufgrund der Pokalspiele von Erfurt, Leipzig und Halle (Saale) im Nord-Ost-Pokal standen am Sonntagabend nur zwei Spiele auf dem Plan der Oberliga Ost.

Zum einen hatte es FASS Berlin zu Hause mit den Wild Boys aus Chemnitz zu tun und hatte bei einem Sieg die Chance mit den 3 Punkte wieder auf Platz 2 der Tabelle zu ziehen. Aber da hatten sie wohl die Rechnung ohne die Gäste aus Sachsen gemacht, denn diese hielten immer wieder dagegen und gewann zum Schluss mit 4:5 die Hauptstädter.

In der zweiten Partie standen sich im innersächsischen Derby die Wölfe aus Schönheide und Tornado Niesky gegenüber. Und auch hier gab es eine recht ausgeglichene Partie zwischen den beiden Mannschaften.

Dienstag, 15. Januar 2013

Niederlage des LEC gegen die Preussen

Am Sonntagabend hatte die Mannschaft vom LEC die 1B-Mannschaft der ECC Preussen Juniors auf heimischen Eis zu Gast und mussten so gegen die unmittelbaren Tabellennachbar um wichtige Punkte antreten. Es fehlte den Leipziger Julian Grund, welcher wohl einer der Torgaranten in Leipzig ist und es machte das Spiel wieder schwieriger.

Es ergab sich ein recht ausgeglichenes Spiel um die Punkte und somit auch um den letzten Platz in der Regionalliga Ost, welchen vor dem Spiel die Leipziger inne hatte und mit den 3 Punkten die Preussen hätten überholen können.

Neues Video - Spielankündigung Saale Bulls 1B gegen Black Dragons 1B

Es geht weiter in der Regionalliga für die Saale Bulls 1B und hier gibt es die Videoankündigung zum Spiel gegen die Black Dragons Erfurt 1B am kommenden Sonntag 20.01.2013 um 19:00 Uhr:

Neues Video - Bilder Eismärchen Peter Pan Vorstellung am 09.12.2012

Es gibt mal wieder ein paar neue bewegte Bilder von der Eiskunstlaufabteilung des ESV Halle. Diese brachte Anfang Dezember 2012 wieder ihr alljährliches Eismärchen auf das Eis der Volksbank Arena Halle (Saale) und hatte wieder einen riesen Erfolg.

Bereits im Vorfeld waren zwei Veranstaltungen komplett ausverkauft und auch alle andere Termine waren mehr als gut besucht. Und es hat sich mal wieder gelohnt. Deswegen hier ein Dank und große Bewunderung für alle Darstellung, Trainer und alle die geholfen haben diese bunte Veranstaltung aufs Eis zu bringen.

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 13.01.2013

Die Bilder für das letzte Video von "Ihr Hundesitter" entstanden am vergangenen Wochenende am Heidesee. Es hatte an diesem Wochenende wieder geschneit und der Winter war wieder zurück. Aus diesem Grund gibt es Hunde mit weißem Hintergrund - "Ihr Hundesitter - Spielstunde am 13.01.2013"

Das Video gibt es hier oder auf YouTube:

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 30.11.2012

Und nun das sechste Video von "Ihr Hundesitter", welche bei der Hundespielstunde entstanden ist - "Ihr Hundesitter - Spielstunde am 30.11.2012"

Das Video gibt es hier oder auf YouTube:

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 25.11.2012

Das fünfte Video vom Wochenende ist auch bei "Ihr Hundesitter" in Nietleben entstanden - "Ihr Hundesitter - Spielstunde am 25.11.2012"

Das Video gibt es hier oder auf YouTube:

Montag, 14. Januar 2013

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 18.11.2012

Das vierte Wochendvideo ist auch im Rahmen der Spielstunde bei "Ihr Hundesitter" in Nietleben entstanden - "Ihr Hundesitter - Spielstunde am 18.11.2012"

Das Video gibt es hier oder auf YouTube:

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 16.12.2012

Das dritte Video vom Wochenende entstand in der Vorweihnachtszeit bei "Ihr Hundesitter" in Nietleben zur Hundespielstunde - "Ihr Hundesitter - Spielstunde am 16.12.2012"

Das Video gibt es hier oder auf YouTube:

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 09.12.2012

Das zweite Video vom Wochenende ist auch bei "Ihr Hundesitter" in Nietleben entstanden - "Ihr Hundesitter - Spielstunde am 09.12.2012"

Das Video gibt es hier oder auf YouTube:

Neues Video - Ihr Hundesitter - Spielstunde am 02.12.2012

In den vergangen zwei Tagen habe ich endlich die Bilder auf den vergangenen Wochen zu neuen Videos mit bewegter Diashow für YouTube verarbeitet. Und mit einigem Zeitaufwand in den letzten zwei Nächte dann auch hochgeladen. Gut so viel Zeitaufwand war es ja nicht für, da es ja automatisch läuft, aber es dauert halt. 

Genial, Genial! Wir haben den Pokal

Die Saale Bulls haben es am Sonntagabend mit einem deutlichen 8:4 Sieg geschafft und den vierten Nord-Ost-Pokal in Folge gewonnen. Dieser wurde nach einem hauptsächlich von den Bulls bestimmten Spiel vom "Ersatz"kapitän Troy Bigam, welcher den zwischenzeitlich wegen 5 + Spieldauerstrafe schon Duschen geschickten Benjamin Thiede ersetzte, den Fans präsentiert.

Der Erfolg wurde ausgiebig mit den Fans auf den Rängen und dann auch auf dem Eis gefeiert.

Sonntag, 13. Januar 2013

Zahl der Woche 28.297

Die Zahl der Woche, welche ich für diesen Beitrag ausgewählt habe, ist die 28.297. Denn momentan sind es genau 28.297 Bilder und Fotos, welche ich im laufe der letzten 3 Jahre bei facebook hochgeladen habe. Ein großer, gut ein sehr großer, Teil der Fotos dreht sich um die kälteste Wochenendbeschäftigung in Form des Eishockeys. Dort sind es zum Teil noch die Fotos aus meiner Zeit in Berlin und da bei den Eisbären Berlin [Juniors]. Und jezt natürlich alles rund um die Saal Bulls (1B / 1C) und deren Nachwuchs.

Aber natürlich kommt dort auch meine Wahlheimat Halle (Saale) mit so einigen Fotos nicht zu kurz, aber leider sind es in der letzten Zeit nicht so viel mehr geworden, da ich nicht mehr so oft für Fotos in der Stadt unterwegs war.

Regionalliga Ost am Samstag

In der Regionalliga Ost fand am zweiten Samstag des Jahres 2013 zwei Spiel statt. Im ersten Spiel trafen im Sahnpark der Tabellenerste Crimmitschau auf die 1b Mannschaft der Black Dragons Erfurt, welche momentan den sechsen Platz belegen und sich vor einer Woche sich 2 Punkte gegen die ECC Preussen sichern konnten.

Aber die Jungpiraten konnten ihrer Favoritenrolle nicht von Anfang an gerecht werden, denn die Torchancen war ja da, aber es waren letztendlich die Gäste aus Thürigen, welche das erste Tor erzielten.

Oberliga Ost am Freitag / Samstag

Natürlich ging es neben den Spielen um den Nord-Ost-Pokal der Oberliga, in welchem die Saale Bulls im Finale um den Titel kämpfen, auch mit dem normalen Ligabetrieb in der Oberliga Ost weiter. Und so standen in den vergangenen zwei Tagen dort drei Begegnungen auf dem Spielplan.

Bereits am Freitagabend trafen die Jonsdorfer Falken zu Hause auf die Wölfe aus Schönheide und konnten dieses Spiel knapp mit 4:3 nach Penalty-Schießen für sich entscheiden.

Samstag, 12. Januar 2013

Undercover - This Corrosion

Das Lied "This Corrosion" der Band The Sisters of Mercy befand sich ursprünglich auf dem Album "Floodland", welches im Jahr 1987 erschien. Auch die Single "This Corrosion" wurde im gleichen Jahr als Single veröffentlicht. Die Single erreichte Platz 17 der deutschen Charts und in Großbritanien sogar Platz 7.

Hier der Song im Original:

Undercover - Cover von bekannten Songs

Unterwegs als Geheimagent oder als Polizist in verdeckter Mission? Nein, darauf soll es in diesem Bereich bestimmt nicht gehen, obwohl ja zumindest das Geheimagentendasein wohl auch nicht das unspannenste Thema wäre. Es geht hier viel mehr um bekannte Lieder von noch bekannteren Künstler, welche mit der Zeit von anderen Gruppen und Sängern gecovert wurden und so nun in der Musikwelt "undercover" unterwegs sind.

Und in diesem Bereich gibt es wohl so einige Lieder. Manche von ihnen sind gut gelungen und bringen die Stimmung des Liedes gut rüber oder geben ihm eine ganz andere Stimmung.

Auch in Erfurt weiterhin siegreich

Die Saale Bulls haben heute im Nord-Ost-Pokal einen großen Schritt in Richtung des vierten Titelgewinns in Folge gemacht, denn in der Kartoffelhalle in Erfurt konnten sie die Black Dragons mit 3:5 besiegen. Zwar gingen die Gastgeber nach 13 Minute als erste in Führung, aber entgegen des letzten Ligaspiels gegen die Thüringer kamen die Bulls dieses Mal schneller zurück und Daniel Sevo traf zwei Minuten später zum 1:1. Und Zille konnte die Bulls dann auch in Führung bringen.

Saale Bulls stehen im Final des Nord-Ost-Pokals

Am Mittwochabend wurde der letzte Teilnehmer am Finale im Nord-Ost-Pokal der Oberliga 2012/2013 bestimmt. In einem Fernduell traten die Black Dragons Erfurt in Rostock und die Icefighters Leipzig hatten auf heimischen Eis den Adendorfer EC zu Gast. Zwar mussten sich die Dragons in Rostock nach Penalty-Schießen mit 3:2 geschlagen geben, aber der eine Punkt reichte um den zweiten Platz in der Pokaltabelle zu halten.

Freitag, 11. Januar 2013

Siehst du das Licht

Es ist zwar nun schon einige Zeit her (2011) seit dem das Studioalbum erschienen ist. Aber wenn sich die Spielmänner von In Extremo auf den Weg machen ihr Liedgut unters Volk zu bringen ist ihnen kein Weg zu weit und kein Berg zu hoch. Mit dem Song "Siehst du das Licht" hatten sie im selben Jahr die zweite Single aus dem abermaligen Nummer 1-Albums "Sternenreisen" veröffentlicht und wie immer haben es die wackeren Jungs geschafft der Musik ihren eigene Stempel aufzudrücken.

Mittwoch, 9. Januar 2013

Mal wieder ein Umzug

Tja, im Leben ist wohl immer alles im Fluss und so verändert sich eine Internetseite auch schneller als gedacht oder besser gesagt als geplant. Bei meiner kleinen Internetseite stand nun mal wieder ein Umzug an, da es mit dem alten CMS Joomla bei Provider ein paar Probleme gab und der bereitgestellte Arbeitsspeicher für die Protokolle zu wenig Platz zur Verfügung gestellt hat.

Erster Sieg für den Leipziger Eissportclub



Die Mannschaft des Leipziger Eissportclubs, und somit die zweite Mannschaft der Icefighters Leipzig, konnte sich am vergangenen Sonntag (06.01.2013) im Heimspiel gegen die Bombers aus Bad Muskau durchsetzen. Bereits im kleinen Derby gegen die Saale Bulls 1B hatten die Leipziger bereits dank ihrer Verstärkung das Potential gezeigt und gut gegen die Bulls mitgehalten.

Und im Spiel gegen Bad Muskauer war es auch diesmal wieder der Neuzugang aus dem Dezember Julian Grund (Bruder des Oberligaspielers) mit seinen vier Treffern den 7:4 Sieg ermöglichte. Es bleibt somit auch im unteren Tabellenabschnitt der Regionalliga spannend und die weitere Entwicklung in Leipzig bleibt abzuwarten.

Auch in Erfurt nix zu holen



Im letzten Saisonspiel des alten Jahres ging es für die Saale Bulls 1C noch einmal auswärts in die thüringische Landeshauptstadt gegen die Mannschaft vom ESC Erfurt. Doch auch in diesem Spiel stellten sich die Erfurt als äußerst starker Gegner für die Bulls dar (im Hinspiel eigentlich Niederlage mit 3:6 – Wertung 5:0) und beherrschte das Eis in der Kartoffelhalle.

Zwar haben die Bulls versucht gegen zu halten, aber so konnten sie sich nur aufs Verteidigen konzentrieren ohne selber in die Offensive zu gehen. Und dies schlug sich dann auch in den Toren zu Buche, denn Erfurt ging mit 6:0 in Führung und legte auch im zweiten Drittel mit 5 weiteren Treffern nach.

Heftige Niederlage beim Meisternachwuchs



Einen Tag nach dem erfolgreichen Spiel in Dresden (2:4 Auswärtssieg) ging es für die Knaben der Young Saale Bulls in die Hauptstadt zum Nachwuchs des momentanen Deutschen Meisters Eisbären Berlin. Und wer hier der Meister auf dem Eis ist wollten die kleinen Eisbären den Hallenser auch mehr als deutlich beweisen. Die Berliner konnten bis jetzt in 8 Saisonspielen 7 Siege verzeichnen und schossen dabei 72 Tore.

Auswärtssieg in Dresden



Auch der Nachwuchs von den Young Saale Bulls ist nach der Pause über die Feiertage wieder in den Ligen Alltag eingestiegen. Und es ging für die Knabenmannschaft zum ersten Spiel im neuen Jahr nach Dresden zum ESC, wo sie bereits im Oktober einen Punkt erringen konnten.

Und auch in diesem Spiel wollten sie gegen den Löwennachwuchs bestehen und das Ergebnis vom letzten Mal auch vielleicht noch verbessern.

Niederlage gegen den Tabellenzweiten



Im Gegensatz zum Auswärtsspiel gegen den ETC Crimmitschau  musste das Spiel gegen die Dresdner Eislöwen 1B nicht abgesagt werden, da zumindest ein paar mehr Spieler wieder verfügbar waren. Und so ging es mit einer kleinen Rumpftruppe in der heimischen Volksbank Arena gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga Ost. Die Voraussetzungen durch die Mannschaftsgröße sollten das Spiel nicht wirklich einfach gestalten, aber die Bulls legten gut los und hielten gegen die Gäste auch sehr gut mit. Und so konnte 15. Minuten lang das Tor der Hallenser sauber gehalten werden. Bis dann die Dresdner die erste Überzahl nutzten und den Puck zum 0:1 versenkten. Diese erhöhten dann auch bis zur Pause auf 0:2.

Spielabsage in der Regionalliga



Auch nach dem Spiel gegen die Dresden Devils hat sich bis jetzt der Kadersituation  der Bulls nicht verbessert. Und es sollte vor dem Auswärtsspiel in Crimmitschauer noch schlimmer werden, da weitere Spieler aufgrund der Arbeit und privaten Verpflichtung ausfielen. Und damit ein Antreten gegen die U22-Mannschaft vom ETC Crimmitschau nicht mehr möglich war.

Aus diesem Grund wurde auch die Reizleine gezogen und das Spiel gegen den ETC abgesagt. Dieses soll aber in naher Zukunft nachgeholt werden.

Es stehen zwei Spiele gegen die Tabellenspitze auf dem Plan



Das Jahr startet bei der Regionalligamannschaft der Saale Bulls mit zwei Spielen gegen die Tabellenspitze der Liga. Die Bulls stehen dort momentan mit 6 Punkten auf Platz 8 und der Kampf um die Punkte soll nun weitergehen. Aber dort stehen keine einfach Aufgaben auf dem Spielplan, denn sie müssen gegen den Tabellenersten und zweiten ran.

Den Anfang macht am Samstagnachmittag das Auswärtsspiel gegen die U22-Mannschaft vom ETC Crimmitschau, welche im Moment die Liga mit 9 Siegen (bei 12 Spielen) und 28 Punkten klar anführen. Und auch die Saale Bulls konnten sich bereits in dieser Saison vom Können der Crimmitschauer im Heimspiel am 23.11.2012 überzeugen. Diesen ging mit 3:10 mit einer Niederlage zu Ende.

Zum Jahresausklang zu den Sachsenteufeln



Zum Jahresausgang ging es für die Saale Bulls am 22.12.2012 nach Dresden zu den Devils. Jedoch leider nur für einen sehr kleinen Teil der Mannschaft, da diese durch Krankheit und berufliche Verpflichtungen sehr ausgedünnt war. Und nahmen nur 10 Spieler, im Gegensatz zu den anderen Spielen, die Fahrt im privaten Pkw in Richtung sächsische Landeshauptstadt auf. Und die unruhige Anreise hinterließ dann auch bei den Spielern ihr Spuren, welche im ersten Drittel mehr der sächsischen Teufel hinterherrennen mussten als eigene Aktionen zu starten. Dies nutzten die Gastgeber natürlich für 3 Treffer für die Führung zur ersten Pause. Und eine 10 Minutenstrafe für Istvan Pal setzte die Mannschaft noch weiter unter Druck, da so schon keine zwei Reihen voll bekamen und noch weniger wechseln konnten.

Spannung im Derby und glückliches Ende danke Chad Evans



Am vergangenen Sonntag kam das von vielen Fans und auch der Mannschaft lang erwartete Derby der Saale Bulls gegen den Leipziger Eissport-Club in der heimischen Volksbank Arena. Aber irgendwie schien es zu Beginn des Spiels, dass es wohl überhaupt nicht das gleichzeitig erhoffte Ergebnis geben würde, denn die Bulls hatten wohl ihre Konzentration nach dem Einspielen in der Kabine vergessen. Und so konnte Julian Grund bereits nach 12 Sekunden den ersten Treffer für die Leipziger erzielen. Und auch der weitere Spielverlauf ließ für die Fans wohl nichts Gutes ahnen, denn spielbestimmend in den ersten 15. Minuten waren die Gäste aus Leipzig. Diese legten mit vier Toren, davon sogar zwei in Unterzahl, sehr gut vor und es zeichnete sich mehr das Bild aus der letzten Spielen und den deutlichen Niederlagen ab. Aber in der 15. Minute folgte nach einem Foul an Saltan Gindulin ein Penalty für die Bulls, welchen dieser mit Hilfe des Pfostens auch für den ersten Treffer verwandelte.

Punkte bleiben an der Mulde



Nur eine Woche nach dem Hinspiel gegen die River Rats auf eigenem Eis ging es für die Saale Bulls 1C in der Thüringenliga zum Rückspiel an die Mulde. Sie traten bei sehr unschönen Schneewetter und einigem Chaos auf dem Autobahn auswärts gegen die River Rats in Grimma an.

Doch die Kraft und die Konzentration aus dem Hinspiel zum Mithalten mit dem Muldenstädtern hatte die Bulls wohl zu Hause vergessen, denn die Hausherren bestimmten das gesamte Spiel und ließen so den Bulls fast keine Chancen.

Erstes Derby der Regionalliga am Sonntag



Es gibt in der Regionalliga Ost am kommenden Sonntag (16.12.2012) etwas Besonderes für alle Fans der Saale Bulls, denn es steht das erste „kleine“ Derby gegen die zweite Mannschaft aus Leipzig an. Die Mannschaft des Leipziger Eissport-Clubs wird um 19:00 Uhr gegen die Saale Bulls 1B spielen. Und für Spannung ist wohl gesorgt, denn beide Mannschaften mussten sich zwar den Großen der Regionalliga mehr als deutlich geschlagen geben, aber zeigten in den letzten Spiel einiges an Potential.

Und die Leipziger haben sich in der vergangenen Woche noch einmal verstärkt. So konnte Dimitrji Keil, welche bereits für die Leipziger Eislöwen in der Sachsenliga spielte, zurück auf das Leipziger Eis geholt werden.

Erste Sitzung des neuen Vereinsvorstandes



Der am 15.11.2012 neue bestimmte Vorstand des ESV Halle e.V. traf sich in der vergangenen Woche zu seiner ersten Vorstandssitzung und hat dort die Eckpunkte für die Arbeitsprogramm der kommenden 2 Jahre abgesteckt. Der Verein soll auch in Zukunft auf wirtschaftlich gesunden Beinen stehen und weiter wachsen.

In diesem Zusammenhang möchte der Vorstand die Gewinnung von neuen Mitgliedern forcieren. „Es ist toll wie sich der Eissport in Halle (Saale) entwickelt hat. Die Arbeit des Vereins, der Trainer und Abteilungsleiter war erfolgreich”, sagt Manuel Hiemer. “Mit Lara Fischer und Irene Heise haben wir zwei Anwärterinnen auf die Olympischen Spiele in Sotschi. Zukünftig müssen wir noch mehr Kinder für den Eissport begeistern. Eine engere Zusammenarbeit mit der Stadt Halle (Saale), Schulen und Kindergärten steht da ganz oben auf unserer Liste.

Über den Autor

Mein Bild

Unterwegs in und um Halle (Saale) und dort bei den Bewertungen aktiv. Hinzu kommt noch meine alte Heimat Leinefelde und meine zwischenzeitlicher Wohnort Berlin.